Weg vom Schuss
Zertifiziertes Managementsystem SQS

«Menschen ohne Beziehungsnetz, die kurz davor stehen, alles zu verlieren, brauchen weit mehr als ein Bett. Der Chratten bot meinem Patienten schnell und unkompliziert einen sicheren Ort, menschliche Nähe und handfeste Hilfe bei der Neuorientierung.»

Sarah Bomatter, Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen, Münchenstein

Chratten Auszeit.
Schnell. Einfach. Individuell.

Wenn es im gewohnten Umfeld nicht mehr weiter geht, die Therapie ins Stocken gerät oder ein Rückfall droht, kann ein Aufenthalt in einem völlig neuen Setting helfen, die Krisensituation zu entschärfen. Mit der Chratten Auszeit reagiert die Stiftung Sucht auf das Bedürfnis von Ärztinnen und Ärzten, Therapeutinnen und Therapeuten sowie stationären Einrichtungen nach einem Ort, wo ihre Klientinnen und Klienten temporär Schutz und Stabilität finden.

 

Individueller Rahmen

Ein Aufenthalt in der Chratten Auszeit dauert in der Regel eine bis vier Wochen und wird auf die individuellen Bedürfnisse der Klientinnen oder Klienten abgestimmt. Es besteht weder ein festes Therapieprogramm noch eine Teilnahmepflicht an Gruppenaktivitäten. Der Zuweiser oder die Zuweiserin definiert die Rahmenbedingungen.

 

Moderne Unterkunft mit Rückzugsmöglichkeiten

Es stehen vier Einzelzimmer zur Verfügung. Dazu gehören eine eigene Wohnküche und ein grosszügiger Umschwung mit Sitzplatz und Garten. Zahlreiche Spazierwege rund um das Grundstück bieten ein direktes Naturerlebnis und Rückzugsmöglichkeiten.

 

Betreuung und therapeutische Angebote

Die Klientinnen und Klienten werden 24 Stunden am Tag von kompetenten und erfahrenen Fachpersonen betreut. Auf Wunsch können auch Einzelgespräche in Anspruch genommen werden. Die bisherige Medikation wird von den Fachpersonen auf dem Chratten weiter verabreicht.

Einzelzimmer Chratten Auszeit

Persönliche Gespräche und individuelle Beratung