Zertifiziertes Managementsystem SQS

Therapieschwerpunkte

Der Alltag im Chratten ist geprägt durch das Zusammenspiel von Therapie, Arbeit und Freizeitgestaltung. In einer familienähnlichen Struktur erhalten die Klientinnen und Klienten eine sichere Stellung, in der sie sich entfalten können.

Einzel- und Gruppentherapie

Alle therapeutischen und agogischen Mitarbeitenden sind erfahrene Fachleute mit Zusatzausbildungen in verschiedenen Richtungen wie systemischer Familientherapie, Gestalttherapie, Arbeitsagogik, Traumatherapie und Kurzzeittherapie. Sie begleiten die Klientinnen und Klienten sowohl in Form von Einzel- als auch Gruppentherapien. Ihre Arbeit wird permanent von aussenstehenden Fachleuten begleitet und überprüft.

Arbeit

Die Arbeit ist ein wesentlicher Bestandteil des Therapieangebots. Eine eigene Schreinerei steht für die Holzverarbeitung zur Verfügung. Arbeiten in der Küche, im Garten, in der Malerei oder in der Tierhaltung gehören zum Therapiealltag.

Freizeitgestaltung

Der Chratten bietet die Möglichkeit, wöchentlich turnen oder schwimmen zu gehen. Biken, Wandern und Joggen sind in der direkten Umgebung des Hauses ebenfalls möglich. Im Haus selber stehen ein Musikraum, eine Sauna, Tischtennis und Tischfussball sowie Fernsehen und Internetzugang zur Verfügung.

 

Die Klientinnen und Klienten werden früh auf eine eigenständige Wochenend- und Freizeitgestaltung ausserhalb der Einrichtung vorbereitet (erster Allein-Ausgang nach sechs Wochen). 

Mobilität mit ÖV und Shuttle-Dienst

Das Wochenprogramm richtet sich nach dem Fahrplan des öffentlichen Verkehrs. Ein eigener Shuttle-Dienst ermöglicht es, Aussentermine wahrzunehmen. Wer von der Arbeit oder vom Abendausgang zurückkehrt, wird in Laufen (SBB) oder Schachen (Postauto) abgeholt.