Zertifiziertes Managementsystem SQS

Dienstleistungskonzept

 

Das Haus Gilgamesch folgt einem Dienstleistungskonzept, das eine massgeschneiderte Verlaufsplanung ermöglicht. Individuelle Zielvereinbarungen bilden dabei eine wichtige Grundlage für die positive Entwicklung der Klientinnen und Klienten.

 

Die Stabilisierung innerhalb der opioidgestützten Behandlung bis hin zu einer allfälligen Abstinenz, die Reaktivierung der vorhandenen Ressourcen, aber auch die Förderung der Sozialkompetenz und Eigenverantwortlichkeit verfolgen wir mit individuell abgestimmten Zielsetzungen. Diese werden von den Klientinnen und Klienten gemeinsam mit der Bezugsperson und in Absprache mit dem übrigen Team priorisiert, terminiert und weiterentwickelt. Die zuweisenden Fachstellen begleiten den Rehabilitationsprozess aktiv.

Arbeitstraining

Ein wichtiger Bestandteil für die Zielerreichung ist das fachlich begleitete Arbeitstraining in der Werkstatt Jobshop.

Nachbetreuung

Die ambulante Nachsorge nach Beendigung des stationären Aufenthalts im Haus Gilgamesch beinhaltet eine nach den individuellen Bedürfnissen der Klientinnen und Klienten strukturierte Begleitung. Sie erfolgt in einer externen Wohnung sowie einem fortgeführten Arbeitstraining («Wohn- und Werkstattexternat WWE»). Dabei steht die Konsolidierung des im stationären Setting Erreichten im Vordergrund: die Förderung und Erhaltung der Autonomie, die Befähigung zum selbstständigen Wohnen sowie die Stabilisierung der Substitution. Ziel ist der Übertritt in eine eigenständige Wohnform.

Qualität

Das Haus Gilgamesch ist als stationäre Therapieeinrichtung des Kantons Basel-Stadt anerkannt und wird von den kantonalen Gesundheitsdiensten jährlich überprüft. Es ist zudem auf der Liste der Interkantonalen Vereinbarung für Soziale Einrichtungen IVSE (Liste C) und seit 2003 QuaTheDA/SQS-zertifiziert.